Der Praxistest zu dem Thema – „Über Alexa einkaufen“

Voisento Logo
Smart Speaker mit Weihnachtsgeschenken

Post teilen auf:

In diesem Beitrag stellen wir uns einmal die Frage: Kaufen Menschen wirklich über Alexa ein und nutzen das sogenannte Voice Commerce? Wir beleuchte das Thema „über Alexa einkaufen“ anhand einer eigenen Kampagne.

In den vergangenen Tagen haben wir einen eigenen Skill entwickelt und erfolgreich im Amazon Alexa Skill Store platziert. Diese Entwicklung ermöglicht es uns nun, basierend auf hausinternen Daten statt Kundenzahlen, unsere Erfahrungen zu teilen und euch die Fakten „schwarz auf weiß“ zu präsentieren.

Ausschnitt aus der Alexa Developer Console zum Skill Überraschungsfinder

Unser neuester Skill nennt sich „Überraschungsfinder“ und ist perfekt auf die Bedürfnisse der Weihnachtszeit zugeschnitten. Der Use Case ist breit gefasst: Nutzer, die noch auf der Suche nach dem idealen Weihnachtsgeschenk sind, können mit dem Überraschungsfinder spielend leicht das perfekte Präsent entdecken. Nach einigen einfachen Abfragen, wie dem Alter der beschenkten Person, dem gewünschten Preis und der Beziehung zum Beschenkten, präsentiert Alexa kreative und außergewöhnliche Geschenkvorschläge. Wenn ihr es selbst ausprobieren möchtet, folgt diesem Link (für diejenigen ohne Alexa): https://t1p.de/9shef Oder sagt einfach „Alexa, starte Überraschungsfinder“. Ein Video zum Skill findet ihr auch unter diesem Link (hier klicken)

Smart Speaker mit Weihnachtsgeschenken

Nutzer haben die Möglichkeit, das empfohlene Produkt direkt in ihren Amazon-Warenkorb zu legen. Bei ihrem nächsten Besuch auf dem Amazon Marketplace können sie es dann mühelos zur Bestellung hinzufügen oder sogar direkt per Sprachbefehl kaufen. Die gesamte Prozedur gestaltet sich äußerst einfach, spielerisch und lässt sich bequem vom Sofa aus erledigen.

Zahlen, Daten, Fakten zu unserem Voice Commerce Anwendungsfall

Nun zu den konkreten Fakten: Innerhalb von nur 3,5 Wochen nach Go-Live verzeichneten wir bereits über 5.000 Nutzer, die 1497 Geschenke (durch mehrere Anfragen, beispielsweise für Oma, Papa und Bruder) in Ihre Amazon Warenkörbe gepackt haben. Natürlich sind wir uns bewusst, dass der Bedarf vor Weihnachten, insbesondere nach dem Black Friday, besonders hoch ist. Dieses Beispiel verdeutlicht jedoch, wie faszinierend der Bereich des Voice Commerce sein kann.

Menschen sind neugierig und probieren gerne Neues aus. Statistisch gesehen liegt die Wahrscheinlichkeit bei über 80%, dass Nutzer, die einmal erfolgreich eine Anwendung genutzt haben, zurückkehren. Ähnlich dem Vertrauen, das wir in unserem Autonavi haben – wenn es einmal zuverlässig funktioniert hat, setzen wir darauf. Hierbei nutzen wir also geschickt die Gunst der Stunde, gerade rund um die festliche Zeit, in der Alexa nicht selten unter dem Weihnachtsbaum zu finden ist.

Sollte dein Unternehmen Voice Commerce nutzen?

Zu guter Letzt: Stellt euch vor, der Name eures Unternehmens wird direkt in den Wohnzimmern genannt, vielleicht sogar während der Bescherung. Habt ihr Produkte, die vom Voice Commerce profitieren könnten? Lasst uns darüber sprechen! Wir sind auch offen für Kooperationen im Bereich Affiliate-Voice-Marketing. Ihr verliert keine riesigen Budgets und wir profitieren von dem Verkauf euer großartigen Produkten.

Noch mehr zu Thema findet ihr in diesem Beitrag: Voice-Commerce

6 Seiten einfach und schnelles Voice Commerce Wissen findet ihr HIER (hier klicken)

Weitere Beiträge